Veranstaltungen

Veranstaltungen


Vortrag „Integration in Deutschland“

Im Rahmen dieses Begriffes informierte Salah Arafat über „Gepflogenheiten im arabischen Raum“ sowie „Einflüsse und Bräuche im Islam“ in einer überaus informativen Stunde. Dass dieses Thema Helferinnen und Helfer sehr  interessiert und bewegt, zeigten die zahlreichen Fragen. Da Salah Arafat in seinem Vortrag wegen der Kürze der Zeit nicht alle relevanten Seiten des Islam beleuchten konnte, wurde ein weiterer Informationsabend für den HK im Januar 2017 festgelegt.

Salah Arafat, gebürtig aus Gaza, lebt seit über 44 Jahren in Deutschland und hält im Auftrag des BamF zeitaktuelle Vorträge und ist für das BamF außerdem als Übersetzer für Arabisch tätig.

[Fotos: Karin Lübbers]


1. Amper-Campus-Sommerfest am Samstag, 04. Juni 16
„Gemeinsam Brücken bauen – gemeinsam feiern“

war ein Riesenerfolg!

Das erste Sommerfest des Helferkreises Haimhausen und der „Jungs“ vom Amper Campus war ein einziger überwältigender Erfolg!

Der Wettergott war allen ABs, Helferinnen und Helfern bis in den späten Abend hinein wohlgesonnen, so dass mehr als 300 Besucher sich Kaffee und Kuchen sowie landestypische Gerichte aus Senegal, Eritrea, Afghanistan, Pakistan, Somalia, Nigeria und Bayern schmecken lassen konnten. Zudem hatten die Besucher, die bisher noch nicht am Campus waren, im Rahmen „Tag der offenen Tür“ die Möglichkeit, die sehr beengten und keineswegs luxuriösen Unterkünfte der Asylbewerber zu sehen und konnten feststellen: wohl aufgeräumt und gepflegt – die „Jungs“ legen großen Wert darauf!

Das Musikprogramm mit Auftritten des Duos Mone.line mit Zane Charron und Sängerin Petra, der Tanzgruppe „The Barnstormers“ und der Djembe-Gruppe „Ampercussions“ begeisterte alle Anwesenden; besonders die „Ampercussions“ um Bertrand Koehler und verstärkt durch Günter Mairhörmann vom Fair Handelshaus steigerten sich je länger das Fest dauerte und animierten zahlreiche „Jungs“ und Gäste zum Tanzen – ein echtes Highlight in Sachen „Begegnung der Kulturen“, … und die Bedeutung dieses Tages war einigen der ABs leuchtend ins Gesicht geschrieben.

Die Veranstaltung hat für viel Lob gesorgt; Landrat Löwl und Bürgermeister Felbermeier sowie die Besucher auswärtiger Helferkreise und der Caritas genossen das Fest sichtlich. Formulierungen wie „der Helferkreis Haimhausen überrascht immer wieder“ und „so etwas gibt es nur in Haimhausen“ waren zu hören. Planung, Auf-und Abbau, Essen, Getränke, Musik und mehr: so ein hohes Niveau läßt sich nur dank eines hervorragenden Teams sehr engagierter und sehr kompetenter Leute erreichen.

Ein alle HelferInnen sehr bewegender Dank kam vom Sprecher der ABs, der seinen Dank an den Helferkreis für die „menschliche Hilfe“ und die Gemeinde für die so herzliche Aufnahme und Unterstützung formulierte: „… wenn die Menschen nicht existieren würden, müssten sie erstellt werden.“

Das für diese Sommerfest gewählte Motto: „Gemeinsam Brücken bauen – gemeinsam feiern“ kann den Tag nicht besser treffen und lieferte gleichzeitig den Beweis: „… es klappt doch besser mit der Integration als viele meinen“.

… und nächstes Jahr gibt’s wieder ein Sommerfest – das Zweite!

Foto: Karin Lübbers


Interspektion oder Seelenlandschaften

Rhodrick Tayali, in Sambia/Afrika geboren und später in Köln aufgewachsen, zeigt ab Samstag,
den 2. April, in der Haimhauser KulturKreisKneipe seine imaginären Landschaften im Stil der informellen Malerei – die Vernissage beginnt um 20 Uhr.
Diese Landschaften nennt Rhodrick Tayali „Seelenlandschaften“, die die zwei Welten seines Lebens widerspiegeln: seine afrikanischen Wurzeln und die Prägung durch das Aufwachsen in der europäischen Lebenswelt.

Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt zu sehen bis 2. Mai, jeweils Mittwoch und Samstag von 19:30 Uhr bis 23 Uhr.


„Last Exit“ spendet an den Helferkreis

Die Einnahmen ihres Gastkonzerts am Samstag, den 12. März, in der Haimhauser KulturKreisKneipe von € 375,– spendete die Band „Last „Exit“ „für den Bereich Bildung“, wie Monika Rank bei ihrem Dank an deren Sprecher Tom Soyer äußerte.

Fast alle der 75 begeisterten Gäste rockten an diesem Abend zu Hits von Carlos Santana, Eric Clapton,

Neil Young, Bad Company, den Rolling Stones und anderen, mit Verve präsentiert von Karlheinz Hörhammer/Gitarre, Christoph Lippert/Bass, Michael Kerscher/Keyboard, Rudi Kanamüller/Schlagzeug und Tom Soyer/Gitarre.
„Last Exit“ – hier ist „Nomen“ NICHT „Omen“! Wir freuen uns auf vielleicht/eventuell weitere solche Abende…!?


2. Stammtisch am 2. März 2016

Der 1. Mittwoch eines Monats, der Stammtisch der HelferInnen in der Haimhauser KulturKreisKneipe, entwickelt sich zu einem wichtigen Date für einen Austausch innerhalb
eines Teams und zwischen den verschiedenen Teams; er fördert zudem die zwischenmenschlichen Beziehungen, denn: wer sich noch nicht kennen lernen konnte, hat hier die
Gelegenheit dazu.

Auch dieser Stammtisch war sehr gut besucht – daher: kommt am nächsten 1. Mittwoch, dem 6. April, zum 3. Stammtisch.

Impressionen vom 1. Stammtisch:


1.Stammtisch am 3. Februar 2016

Lotsinnen + Lotsen, Helferinnern + Helfer und –nach der Besprechung des Teams „Bildung“ – auch unsere Leitung mit Detlef Wiese und Monika Rank kamen zum 1. Stammtisch in die Haimhauser KulturKreisKneipe = mehr als 20 Personen, die sich angeregt unterhielten, austauschten, fachsimpelten.

Luggi Eckl „warf“ Fotos der Jungs bei den Sportaktivitäten Fußball, Judo, Jogging an die Wand, auch begeisterte Teilnehmen am ersten Chorsingen mit waren zu sehen, leider in diesem Fall aber nicht zu hören.

Karin Lübbers, DIE Fotografin Haimhausens, hielt diverse Motive mit ihrer Kamera fest – siehe hier im Internet und auf Facebook.

Einen über Facebook auf den Helferkreis aufmerksam gewordenen Interessent informierte Monika detailliert über unsere Aktivitäten – er wird demnächst möglicherweise Fritz Wolf als Lotse unterstützen.

Fazit des Abends: eine gelungene Premiere!! Wir sind offen für weitere Interessenten.


 

Weihnachtsfeier am Amper-Campus

Der Helferkreis Haimhausen hatte am 23. Dezember für 18:00 zu einem vorweihnachtlichen Zusammensein gebeten. Anlass war der Erstbezug des „Amper-Campus“, wie die Asyl-Unterkunft in Haimhausen genannt wird. Zu weihnachtlichen Klängen der Haimhauser Dorfmusik gab es selbst gebackene Weihnachtsplätzchen, Lebkuchen und Stollen sowie einen alkoholfreien Weihnachtspunsch, zubereitet und ausgeschenkt vom Haimhauser KulturKreis. Neben den Helfer und Helferinnen des HK Haimhausen waren auch weitere zahlreiche Bürger gekommen, um gemeinsam mit unseren Anfang Dezember angekommenen Flüchtlingen ein paar nette Stunden zu verbringen.

Nach einem herzlichen Willkommen durch den Sprecher des Organisations-Teams des HK Haimhausen, Herrn Detlef Wiese, der insbesondere das Engagement der Haimhauser Bürger mit zur Zeit über 130 Helfern hervorhob, begrüßte auch der Bürgermeister Peter Felbermeier alle Besucher und äußerte sich lobend zur Arbeit des HK, gerade in den ersten gemeinsamen Wochen. Eine an die Gemeinde überwiesene Spende der Firma Wadle von 2500,—€ geht in diesem Jahr ausschließlich an den Helferkreis. Diese großzügige Ankündigung von Herrn Felbermeier wurde mit großen Applaus gewürdigt.

Gegen 20:00 Uhr löste sich die mit über 200 Helfern, Flüchtlingen und Mitwirkenden überaus gut besuchte Weihnachtsfeier auf.


Am 04.12.2015 wurde die Containeranlage eröffnet.
Zum Tag der „offenen Tür“ kamen zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger vorbei…


Erlös von 1000,—€ durch BIS Family Dance

Die BIS Family Dance – Veranstaltung erbrachte einen Erlös von 1000,— € für den Helferkreis Haimhausen zu Gunsten der demnächst ankommenden Flüchtlinge. Die Spende soll verwendet werden um Fahrradzubehör und -werkzeug für das Instandsetzen ggf. defekter Fahrräder anzuschaffen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die im Auditorium der Internationalen Schule BIS in Haimhausen um 19:00 startete, standen einerseits Folklore-Tänze verschiedener Stilrichtung zu den Klängen der Haimhausener Dorfmusik und eines Lehrer-Schüler-Ensembles, sowie zur späteren Stunde Rockmusik der 60er/70er mit einer Lehrer-Band. An verschiedenen Stellen waren Sammelbehälter aufgestellt, die insgesamt zu diesem hervorragenden Ergebnis führten.

Vielen, vielen Dank.

Kommentare sind geschlossen